Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1/4 Tasse Rum
  • 1/4 Tasse Apfelsaft
  • 1/2 Tasse brauner Zucker
  • 1 1/2 Teelöffel geschmolzene Butter
  • 2 Teelöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Sahne
  • 2cm Stück frischen Ingwer, gerieben
  • 2 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 1/2 Tasse ganze Mandeln, geröstet und gehackt
  • 8 -10 Datteln, entkernt und kleingeschnitten
  • 4 große Äpfel

  1. Ofen auf 180° vorheizen
  2. Ein Backblech fetten
  3. Rum und Apfelsaft vermischen
  4. braunen Zucker, 1 1/2 Esslöffel geschmolzene Butter, Mehl, Sahne, geriebenen Ingwer, Eigelbe und Zitronenschale dazugeben und verrühren
  5. Die gehackten Mandeln und Datteln untermischen
  6. Äpfel ausstechen und etwas aushölen (Teelöffel)
  7. Die Füllung dort einfüllen
  8. Die Äpfel mit Butter einpinseln und auf das Backblech stellen
  9. eine halbe Stunde backen, bis sie durchgekocht sind.
  10. Falls die Füllung zu schnell braun wird, abdecken
  11. Noch heiß mit kalter Sahne servieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1 1/2 Tasse getrocknete Feigen
  • 1/3 Tasse Rum
  • 1/3 Tasse Wasser
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Butter
  • 6 Eier
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Tasse ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Schlagsahne, geschlagen

  1. Die Feigen vom Stiel befreien
  2. In einem Kochtopf mit dem Wasser und dem Rum erhitzen
  3. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Feigen sehr weich sind
  4. Eine 26er Springform fetten
  5. Schokolade hacken und zusammen mit der Butter schmelzen
  6. und gut verrühren
  7. Eier, Kakao, Zucker und Mehl schaumig schlagen
  8. Feigen abtrocknen und unterheben
  9. 40 Minuten bei 200° backen
  10. Nach dem Abkühlen mit Schokolade dekorieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1 250 g Dose zerkleinerte Ananas in Saft
  • 3 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Kristallzucker
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel gemahlenen Zimt
  • 3 große Eier
  • 1 1/2 Tassen Speiseöl
  • 2 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Tassen grob gehäckselte Möhren
  • 1 1/2 Tassen grob gehackte Pecannüsse
  • Rumsoße
  • 1 Tasse braunen Zucker
  • 1/2 Tasse dunklen Maissirup
  • 1/2 Tasse Sahne
  • 1/4 Tasse Butter
  • 1/4 Tasse Rum
  • 1 Teelöffel Vanillezucker

  1. Ananas abtropfen lassen, Saft aufheben!
  2. Mehl, Zucker, Backpulver, Backpulver, Salz und Zimt in einer großen Schüssel vermischen
  3. Eier, Öl, Ananasssaft und Vanillezucker unterrühren
  4. Ananas, Möhren und Pecannüsse unterheben
  5. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  6. Ein hohes Backblech mit Backpapier auslegen
  7. Teig einfüllen und 1 Stunde 20 Backen, zwischendurch Stäbchentest machen!
  8. Auf einem Gitter abkühlen lassen
  9. Zucker, Maissirup, Sahne und Butter in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen
  10. Abkühlen lassen bis ca 40 Grad hat
  11. Rum und Vanillezucker unterrühren
  12. Noch warm mit dem Möhrenkuchen servieren
  13. Die Soße kann auch wieder auf aufgewärmt werden
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 150g Mehl
  • 1 EL Zucker

Für den Teig:

  • 1 Packung Vanillezucker
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 8 EL Milch
  • ca. 20g Butter
  • 1 Eigelb

Für die Füllung:

  • 250g geriebene Nüsse
  • 125g Zucker
  • 25g Butter, zimmerwarm
  • 90g Semmelbrösel
  • 180 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone (unbehandelt)
  • 1 TL Rum
  • 1 Prise Zimt
  • Puderzucker zum bestreichen

  1. Die Nussfüllung vorbereiten, dazu Butter und Milch aufkochen, Brösel und andere Zutaten dazugeben.
  2. Erkalten lassen.
  3. Wer möchte kann die Nussfüllung auch mit Aprikosenmarmelade abschmecken.
  4. Mehl, Zucker, Butter, Salz, Vanillezucker und die Hefe in eine Schüssel geben.
  5. Lauwarme Milch darüber gießen und alles zu einem glatten Teig verkneten und bei Raumtemperatur oder im Backofen auf kleinst möglicher Hitze abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  6. Danach den Teig auf gut bemehlter Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen und mit der Nussfüllung bestreichen.
  7. Den Teig zusammenrollen mit dem Ende nach unten auf ein gefettetes Backblech legen und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  8. Danach den Strudel mit Eigelb bepinseln und mit einer Gabel mehrmals oben in den Teig stechen.
  9. Bei 180° ca. 30 Minuten backen.
  10. Herausnehmen und mit Puderzuckerguß bestreichen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Kartoffel, mehlig kochend
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 1/2 Flasche Bittermandelaroma
  • 1/2 Flasche Rumaroma
  • 1/2 Flasche Anis-Aroma
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • große runde Oblaten (7cm Durchmesser)
  • 1 Packung Kuvertüre

  1. Kartoffel kochen, pellen und mit dem Mixer zu Kartoffelbrei zerkleinern und abkühlen lassen
  2. Eier, Zucker, Lebkuchengewürz schaumig schlagen
  3. Orangeat, Zitronat und Nüsse unterrühren
  4. Mehl mit dem Backpulver mischen und darübersieben und untermischen
  5. Kartoffelbrei unterrühren
  6. Ofen vorheizen (180°)
  7. Auf die Oblaten den Teig auftragen und auf ein Backblech auslegen
  8. 25 Minuten backen
  9. Nach dem Abkühlen mit der geschmolzenen Kuvertüre bepinseln
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1Tafel Haselnussschokolade (100g)
  • 230g Mehl
  • 5 kleine Äpfel
  • 4 Eier
  • 230g Zucker
  • 140g Haselnüsse (gemahlen)
  • 250g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • Puderzucker zum Bestäuben

  1. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  2. Eine 26 cm Springform mit Backpapie´auslegen, Rand einfetten.
  3. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker gut cremig rühren, dann die Eier nach und nach unterrühren.
  4. Schokolade in kleine Stücke hacken.
  5. Mehl mit Backpulver und Haselnüssen vermischen, Schokolade untermengen.
  6. Äpfel schälen und klein raspeln.
  7. Danach die Haselnussmehlmischung untermischen, zum Schluß folgen die geraspelten Äpfel.
  8. Bei 170 Grad ca. 70-75 Minuten backen.
  9. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 50g Schwarzbrotbrösel
  • 1/2 Schnapsglas Rum
  • 3 Eier
  • 6 Eigelbe
  • 150g Zucker
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 50g geriebene Blockschokolade
  • abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
  • 1 Messerspitze Gewürznelken
  • je 30g Zitronat und Orangeat
  • 6 Eiweiße
  • 200g Puderzucker
  • 3 EL Rum
  • 2 EL Wasser
  • 12 Belegkirschen

  1. Eine Springform 26cm ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  2. Den Backofen auf 200° vorheizen.
  3. Die Brotbrösel mit dem Rum mischen.
  4. Die Eier, die Eigelbe und den Zucker schaumig rühren.
  5. Die Mandeln, die Schokolade, die Zitronenschale, das Nelkenpulver, das Zitronat und Orangeat unter die Eigelbmasse rühren.
  6. Die Eiweiße steifschlagen und unterheben.
  7. Die getränkten Brösel unter den Teig ziehen.
  8. Den Teig in eine Springform füllen, glattstreichen und auf der zweiten Schiebeleiste von unten 60-75 Minuten backen.
  9. Die Torte auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.
  10. Den gesiebten Puderzucker mit dem Rum und dem Wasser verrühren und die noch warme Torte mit der Glasur überziehen.
  11. Die Torte mit den Kirschen belegen.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

für den Biskuitboden:

  • 5 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 EL Kakao

für die Buttercreme:

  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1l Milch
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 450g weiche Butter
  • 225g Zucker

sonstige Zutaten:

  • 2 Esslöffel Rum (können auch mehr sein)
  • 200g Johannisbeergelee
  • Schokoraspel

  1. Eier trennen. Eigelb, Zucker, Salz und 3 Esslöffel heißes Wasser schaumig rühren.
  2. Eiweiß steif schlagen und auf die Eimasse geben.
  3. Mehl, Backpulver und Kakao dazugeben und unterheben.
  4. Den Boden einer 26er Springform fetten und Teig hineinfüllen.
  5. Etwa 35 Minuten bei 170°C (Umluft) backen.
  6. Nach dem Auskühlen 2 mal waagerecht durchschneiden.
  7. Pudding mit Milch und 4 Esslöffel Zucker zubereiten und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  8. Butter mit Zucker cremig rühren und anschließend Pudding nach und nach hinzugeben.
  9. Unteren Boden mit einem Tortenring umstellen und mit 1 Esslöffel Rum geträufeln und mit der Hälfte des Gelees bestreichen.
  10. 1/3 der Creme darauf verteilen und 2. Boden drauf legen. Restlichen Rum und Gelee und anschließend 1/3 der Creme darauf geben und mit obersten Boden bedecken und leicht andrücken.
  11. Kuchen und restliche Creme 60 Minuten kalt stellen.
  12. Ring entfernen und Torte mit 1/3 der Creme überziehen.
  13. Mit Schokoraspeln dekorieren.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Biskuitteig:

  • 4 Eiweiß zu Schnee schlagen
  • 150g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb
  • 100g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • Füllung:
  • Schokopudding (Dr. Oetker Gala)
  • 1/2 Milch
  • 50g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Fläschchen Rum Aroma (alles verrühren)

  1. Alle Biscuit-Zutaten nach und nach verrühren.
  2. 1 Backblech leicht fetten und mit Backpapier auslegen
  3. Die Teigmasse darauf geben, das Blech mehrmals flach auf den Tisch schlagen, damit die Luftblasen hinausgehen.
  4. Backen bei 200°C 10 min
  5. Den warmen Teig sofort mit Zucker bestäuben und ein sauberes Geschirrtuch darüber geben.
  6. Den warmen Kuchen rollen und gerollt auskühlen lassen.
  7. Aus dem Puddingpulver, dem Zucker und der Milch einen Schokoladenpudding kochen und abkühlen lassen (lauwarm)
  8. Butter, Zucker, Aroma unter den Pudding rühren
  9. Den lauwarmen Pudding esslöffelweise unterrühren.
  10. Biskuitteig vorsichtig auseinanderrollen und gut die Hälfte der Füllung darauf geben und mit Teigspachtelverteilen, vorsichtig rollen und die restliche Füllung darauf verteilen.
  11. Mit der Gabel Rillen in den Teig ritzen und mit Kakaopulver (echter Kakao kein Instant) bestäuben