Jun 262013
 
Frankfurter-Erdbeer-Schoko-Kranz
2.5 (50%) 4 votes

Teig:

  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 150g Mehl
  • 3EL Kakaopulver
  • 1TL Backpulver

Creme:

  • 1Pck. Vanillepuddingpulver
  • 400ml Milch
  • 3 Eigelb
  • 100ml Sahne
  • 400g Erdbeeren
  • 100g gehackte Haselnüsse

  1. Eier mit Zucker schaumig rühren.
  2. Mehl, Backpulver und Kakao unterrühren und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Teig in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestäubte Kranzform füllen und bei 150°C Umluft etwa 30 Minuten backen, anschließen auskühlen lassen.
  4. Puddingpulver mit etwas Milch, 3 Eigelb und Zucker verrühren.
  5. Übrige Milch zum Kochen bringen und Eigelb-Pudding-Masse einrühren und kurz aufkochen. Abkühlen lassen.
  6. 100ml geschlagene Sahne unterziehen.
  7. Kuchen waagerecht teilen.
  8. Unteren Boden mit der Hälfte der Creme bestreichen, Erbeeren darauf verteilen.
  9. Den zweiten Boden aufsetzen und mit der restlichen Creme bestreichen.
  10. Mit den gehackten Haselnüssen besträuen.
  11. Mit kleinen Erdbeeren verzieren.
Jun 262013
 
Schokonußkuchen
3.43 (68.57%) 7 votes

  • 250g gemahlene Haselnüsse
  • 6 Eier
  • 250g Zucker
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 150g Kuvertüre
  • Walnüsse zum Dekorieren

  1. Zucker und Eigelb schaumig rühren.
  2. Nüsse und Backpulver dazugeben.
  3. Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  4. Teig eine 22er oder 24er Kuchenform füllen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft etwa 30 Minuten backen (nach Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen).
  6. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und Kuchen damit überziehen.
  7. Mit Walnüssen dekorieren.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g geriebene Mandeln oder Haselnüsse
  • 150 g Margarine
  • 2 Eier
  • 200 g Quark
  • 2-3 Esslöffel Milch
  • 100 g Cranberries

  1. Mehl und Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben
  2. Salz, Zucker und Vanillezucker unterrühren
  3. Mandeln/Nüsse dazugeben und umrühren
  4. Restliche Zutaten außer den Cranberries dazugeben und gut vermischen
  5. Cranberries unterheben und in eine gefettete Gugelhupfform geben
  6. Bei 180° eine Stunde backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 500 g Birnen (eingemacht oder Konserve)
  • 500 g Zwetschgen (eingemacht oder Konserve, ohne Kerne)
  • 500 g Feigen (eingemacht oder Konserve, ohne Kerne)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 250 ml Schnitzbrühe (das Wasser von Früchten, je nach Gusto)
  • 125 Zucker
  • 500 g Mehl
  • je eine Prise Salz, Anis, Fenchel, Zimt und gemahlene Nelken
  • 250 g Sultanien
  • 250 g Korinthen
  • 300 g Walnusskerne
  • 200 g Haselnusskerne
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 2 Esslöffel Kirsch-/Zwetschgenwasser

  1. Mehl und Hefe vermischen und etwas erwärmtes Schnitzwasser dazugeben
  2. Den Teig 30 Minuten gehen lassen
  3. die restlichen Zutaten unterkneten und wieder gehen lassen
  4. 2 Laibe formen und eine Stunde backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 2/3 Tasse süße Kondensmilch
  • 1 Tasse gehäckselte Kokosnuss
  • 1 Tasse gehackte Nüsse
  • 1 Tasse gehackte, entkernte Datteln
  • 1 Teelöffel Vanillezucker

  1. Ofen vorheizen auf 200 Grad
  2. Alle Zutaten vermischen
  3. Teig in einen Spritzbeutel füllen
  4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Haufen spritzen
  5. 10 – 12 Minuten backen (bis leicht bräunlich)
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 300g kalte Butter
  • 2 Eigelbe
  • 1 Ei
  • 50g Mandelblättchen
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 200g Honig
  • 40g Kakao

  1. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit dem Backpulver mischen
  2. Kalte in Würfel geschnittene Butter dazugeben, danach die restlichen Zutaten zugeben und rasch zu einem Teig verkneten
  3. 1 Stunde kalt stellen.
  4. Dann den Teig herausnehmen und nochmals kurz durchkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu 1 cm dicken Stangen rollen, diese dann in 5 cm lange Stücke schneiden und Kipferl daraus formen.
  6. Blech mit Backpapier auslegen und die Kipferl daraufsetzen.
  7. Mit verquirltem Ei bestreichen und Mandelblättchen darauf streuen.
  8. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten nicht zu dunkel backen.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 150g Mehl
  • 1 EL Zucker

Für den Teig:

  • 1 Packung Vanillezucker
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 8 EL Milch
  • ca. 20g Butter
  • 1 Eigelb

Für die Füllung:

  • 250g geriebene Nüsse
  • 125g Zucker
  • 25g Butter, zimmerwarm
  • 90g Semmelbrösel
  • 180 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone (unbehandelt)
  • 1 TL Rum
  • 1 Prise Zimt
  • Puderzucker zum bestreichen

  1. Die Nussfüllung vorbereiten, dazu Butter und Milch aufkochen, Brösel und andere Zutaten dazugeben.
  2. Erkalten lassen.
  3. Wer möchte kann die Nussfüllung auch mit Aprikosenmarmelade abschmecken.
  4. Mehl, Zucker, Butter, Salz, Vanillezucker und die Hefe in eine Schüssel geben.
  5. Lauwarme Milch darüber gießen und alles zu einem glatten Teig verkneten und bei Raumtemperatur oder im Backofen auf kleinst möglicher Hitze abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  6. Danach den Teig auf gut bemehlter Arbeitsfläche zu einem Quadrat ausrollen und mit der Nussfüllung bestreichen.
  7. Den Teig zusammenrollen mit dem Ende nach unten auf ein gefettetes Backblech legen und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  8. Danach den Strudel mit Eigelb bepinseln und mit einer Gabel mehrmals oben in den Teig stechen.
  9. Bei 180° ca. 30 Minuten backen.
  10. Herausnehmen und mit Puderzuckerguß bestreichen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Kartoffel, mehlig kochend
  • 250 g Mehl
  • 2 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 1/2 Flasche Bittermandelaroma
  • 1/2 Flasche Rumaroma
  • 1/2 Flasche Anis-Aroma
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • große runde Oblaten (7cm Durchmesser)
  • 1 Packung Kuvertüre

  1. Kartoffel kochen, pellen und mit dem Mixer zu Kartoffelbrei zerkleinern und abkühlen lassen
  2. Eier, Zucker, Lebkuchengewürz schaumig schlagen
  3. Orangeat, Zitronat und Nüsse unterrühren
  4. Mehl mit dem Backpulver mischen und darübersieben und untermischen
  5. Kartoffelbrei unterrühren
  6. Ofen vorheizen (180°)
  7. Auf die Oblaten den Teig auftragen und auf ein Backblech auslegen
  8. 25 Minuten backen
  9. Nach dem Abkühlen mit der geschmolzenen Kuvertüre bepinseln
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1Tafel Haselnussschokolade (100g)
  • 230g Mehl
  • 5 kleine Äpfel
  • 4 Eier
  • 230g Zucker
  • 140g Haselnüsse (gemahlen)
  • 250g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • Puderzucker zum Bestäuben

  1. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  2. Eine 26 cm Springform mit Backpapie´auslegen, Rand einfetten.
  3. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker gut cremig rühren, dann die Eier nach und nach unterrühren.
  4. Schokolade in kleine Stücke hacken.
  5. Mehl mit Backpulver und Haselnüssen vermischen, Schokolade untermengen.
  6. Äpfel schälen und klein raspeln.
  7. Danach die Haselnussmehlmischung untermischen, zum Schluß folgen die geraspelten Äpfel.
  8. Bei 170 Grad ca. 70-75 Minuten backen.
  9. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • Biscuitboden nach Grundrezept herstellen

  • 200g Haselnüsse
  • 1 Schokoladeblock ( 3 Rippen)
  • 4 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Backpulver
  • Kirschwasser
  • Sauerkirschen

  1. Biskuitmasse nach Grundrezept zubereiten, auf ein mit
    gefettetem Pergamentpapier ausgelegtes Kuchenblech streichen und im vorgeheiztem
    Ofen bei 150 Grad ca. 45 Minuten backen.
  2. Nach dem Backen sofort auf ein Tuch
    stürzen und das Pergamentpapier abziehen.
  3. Die erkaltete Torte zweimal quer
    durchschneiden.
  4. Den untersten Tortenboden mit Kirschwasser beträufeln und mit
    gut abgetropften Sauerkirschen belegen.
  5. Den zweiten Tortenboden mit etwas steif
    geschlagener Sahne bestreichen.
  6. Mit der dritten Tortenplatte abdecken und den
    Rest der geschlagenen Sahne darüberstreichen, die Schokolade aufsetzen und die
    Torte kalt stellen.