Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 2 1/3 Tassen Vollkornmehl
  • 3/4 bis 1 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 3/4 Teelöffel Zimt
  • Prise Muskat
  • 1 1/2 Tassen Honig
  • 1/3 Tasse Ahornsirup
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 3 zerdrückte Bananen
  • 1 Tasse kochendes Wasser
  • 1 Tasse gehackte Datteln
  • 4 Eiweiße

  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad
  2. Mehl, Backpulver und Gewürze zusammensieben
  3. Honig, Ahornsirup, Bananenmuß und Vanillezucker vermischen
  4. Mehlgemisch unterrühren
  5. Unter stärkem Schlagen (besser Küchenmaschine) Datteln und kochendes Wasser vermischen
  6. Mehlmischung untermischen
  7. Eiweiße zu Schnee schlagen und unterheben
  8. In gefettetes hohes Backblech füllen, verteilen und 30 bis 35 Minuten backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 450 g Honig
  • 250 g Zucker
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlene Nelken
  • 1000 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 100 g roten Gelee

  1. Honig, Margarine und Zucker in einen Topf geben und unter rühren erhitzen, bis alles eine Masse ist und der Zucker sich aufgelöst hat
  2. Unter Rühren abkühlen lassen
  3. Zitronate klein schneiden
  4. Backpulver und Mehl vermischen
  5. Eier, Salz, Zitronatstückchen,Zimt, Nelkenpulver vermischen
  6. Honigmasse dazugeben und verrühren
  7. Mehlmischung dazugeben und verkneten
  8. Aus dem Teig Herzen ausstechen (0,5 cm dick) und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  9. Im vorgeheizten Backofen ca 7-10 Minuten backen
  10. Direkt nach dem Backen zwei Herzen mit dem Gelee zusammenkleben und abkühlen lassen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 300g kalte Butter
  • 2 Eigelbe
  • 1 Ei
  • 50g Mandelblättchen
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 200g Honig
  • 40g Kakao

  1. Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit dem Backpulver mischen
  2. Kalte in Würfel geschnittene Butter dazugeben, danach die restlichen Zutaten zugeben und rasch zu einem Teig verkneten
  3. 1 Stunde kalt stellen.
  4. Dann den Teig herausnehmen und nochmals kurz durchkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu 1 cm dicken Stangen rollen, diese dann in 5 cm lange Stücke schneiden und Kipferl daraus formen.
  6. Blech mit Backpapier auslegen und die Kipferl daraufsetzen.
  7. Mit verquirltem Ei bestreichen und Mandelblättchen darauf streuen.
  8. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten nicht zu dunkel backen.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 100 g Margarine
  • 200 g Spekulatius
  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Quark
  • 500 g Mascarpone
  • 5 Esslöffel Honig (gut passt auch würziger Akazienhonig o.ä.)
  • 2 Esslöffel Zimt
  • 200 g Schlagsahne

  1. Margarine in der Mikrowelle schmelzen
  2. Spekulatius zerbröseln, die flüssige Margarine dazugeben und verkneten
  3. Eine 26er-Springform mit Backpapier auslegen und aus dem Brösel-Margarine-Teig darin einen Boden formen
  4. Das ganze kalt stellen
  5. Gelatine nach Anleitung einweichen
  6. Quark, Mascarpone, Honig und Zimt verrühren
  7. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Creme rühren
  8. Sahne steif schlagen und unterheben, ggf etwas Sahne zum Verzieren aufheben
  9. Masse auf den vorbereiteten Boden geben und glatt streichen
  10. Über Nacht in den Kühlschrank stellen
  11. Vor dem Servieren z.B. mit weißen Schokoaldestreuseln oder Sahnetupfen garnieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 200 g Honig
  • 50 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 1 Ei

Deko:

  • Mandelhälften, Eiweiss

  1. Butter und Honig erwärmen und verrühren
  2. Auf Lauwärme abkühlen lassen
  3. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz vermischen
  4. Ei hinzugeben
  5. Honigbutter hinzugeben und rasch schlagen
  6. In Frischhaltefolie 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren
  7. Teig ausrollen und in der typischen Blütenform (zum Valentinstag in Herzform) ausstechen
  8. Mit dem Eiweiss bestreichen und eine Mandelhälfte mittig auflegen
  9. Im auf 200° vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 150g Honig (Akazien)
  • 5 Eigelb
  • 60g Kakao
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 3 Eßlöffel Himbeerwasser
  • 220g gemahlene Nüsse
  • 5 Eiweiß geschlagen
  • 150g weiche Butter


Honig und Eigelbe miteinander schaumig rühren. Restliche
Zutaten zugeben und weiter verrühren. Teig in eine in 26cm breite Kuchenform
geben.

Bei 150 Grad 30 Minuten backen.

Auskühlen lassen und evtl. mit Preiselbeeren bestreichen.

Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Honig
  • 250 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Piment (Nelkenpfeffer)
  • 1/2 Teelöffel gemahlenen Anis
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Pottasche (Backpulver geht auch)
  • 65 g Puderzucker, Wasser

  1. In einem Stahltopf den Honig und den Zucker bei schwacher Hitze auflösen
  2. Mehl mit den Gewürzen (und Backpulver) mischen und unterrühren
  3. Die Pottasche in etwas Wasser auflösen und unterrühren
  4. Den Teig in zwei Teile teilen
  5. Arbeitplatte bemehlen und Teig rechteckig ca 0,5 cm dick ausrollen
  6. Backofen anstellen, 200°
  7. Stücke von ca 3 x 8 cm ausschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  8. Ca 10 Minuten backen
  9. Dünnflüssigen Puderzucker herstellen die noch heissen Printen damit einpinseln
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Magerquark
  • 150 g Vanillejoghurt
  • 2 Esslöfel Honig
  • 500 g Erdbeeren
  • 8 Scheiben Mehrkornbrot
  • 2 Eier
  • 40 g Butter

  1. Quark mit Honig und Joghurt verrühren
  2. Die Eier in einem tifen Teller mit einer Gabel schlagen
  3. die Brotscheiben 2 Minuten darin einweichen
  4. Die Erdbeeren waschen und in kleine Würfel schneiden
  5. Waffeleisen auf die höchste Stufe stellen und etwas Butter (5g) darin schmelzen.
  6. Eine Scheibe darin goldbraun backen
  7. Den Vorgang für alle Brotscheiben wiederholen
  8. Mit den Erdbeeren und dem Joghurt-Quark servieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 4 Eier
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker

  1. Alles verrühren bis es eine geschmeidige Masse geworden
  2. In einer Antihaft-Pfanne dünne Fladen backen
  3. Am besten eignet sich eine Crêpes Platte oder `Crêpe-Maker`
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Für den Mürbeteig:

  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker, – nur für Süße –
  • 150 g Mehl
  • 50 g Nüsse, gemahlen, geröstet
  • 4 EL Wasser

Für den Belag:

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker, braun
  • 3 Ei(er), getrennt
  • 150 g Nüsse, gemahlene, geröstet
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Amaretto
  • 1 Dose Birne(n), (oder 4-5 frische)
  • Honig, zum Bepinseln
  • Puderzucker zum bestäuben

  1. Butter mit Salz schaumig schlagen, Mehl, Nüsse und so viel Wasser unterarbeiten, dass ein fester, geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Diesen in eine gefettete Springform oder Tartenform drücken und mind. 30 min kalt stellen.
  3. Währenddessen die Birnen ggf. schälen, halbieren und entkernen oder gut abtropfen lassen.
  4. Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe nacheinander unterrühren. Nüsse mit Kakao mischen und zusammen mit dem Likör unterrühren.
  5. Eiweiß steif schlagen und unter die Schokoladenmasse heben. Diese auf dem Teigboden glatt streichen.
  6. Birnenhälften gleichmäßig darauf verteilen und bei 200°C etwa 30 min backen.
  7. Danach sofort die herausstehenden Birnen mit Honig bepinseln, damit sie nicht braun werden.
  8. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.