Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 100 g Margarine
  • 200 g Spekulatius
  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Quark
  • 500 g Mascarpone
  • 5 Esslöffel Honig (gut passt auch würziger Akazienhonig o.ä.)
  • 2 Esslöffel Zimt
  • 200 g Schlagsahne

  1. Margarine in der Mikrowelle schmelzen
  2. Spekulatius zerbröseln, die flüssige Margarine dazugeben und verkneten
  3. Eine 26er-Springform mit Backpapier auslegen und aus dem Brösel-Margarine-Teig darin einen Boden formen
  4. Das ganze kalt stellen
  5. Gelatine nach Anleitung einweichen
  6. Quark, Mascarpone, Honig und Zimt verrühren
  7. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Creme rühren
  8. Sahne steif schlagen und unterheben, ggf etwas Sahne zum Verzieren aufheben
  9. Masse auf den vorbereiteten Boden geben und glatt streichen
  10. Über Nacht in den Kühlschrank stellen
  11. Vor dem Servieren z.B. mit weißen Schokoaldestreuseln oder Sahnetupfen garnieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Zutaten für den Boden:
Zutaten:

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 125g Haselnüsse gemahlen
  • 2 EL Kakao
  • 1 Ei
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 250- 350g Mehl
  • 100g Mehl für Streusel

Zutaten für Quarkmasse:

  • 250g Mascarpone
  • 1 Becher süsse Sahne
  • 500g Quark 20%Fett
  • 125g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 2 Pk. Vanillepuddingpulver
  • 2 Pk. Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Den Teig für den Boden in einer ausgefetteten Springform(28 cm) auslegen, kleine Restmenge Teig zurückbehalten und nochmals 100g Mehl dazugeben. (Für die Streusel)
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  3. Alle Zutaten bis auf das Eiweiß gut verrühren.
  4. Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter die Mascarpone-Quarkcreme heben.
  5. Den übrig gebliebenen Teig zu Streuseln vermischen und über die Käsemasse krümmeln.
  6. Ca. 45-55 Minuten backen.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Mürbeteig:

  • 125 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Ei
  • 60 g Zucker

Belag:

  • 500 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgerieben Schale einer BIO-Zitrone
  • 200 g Milchreis
  • 4 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • 1 Esslöffel Vanillezucker
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Quark
  • 400 g Beerenfrüchte (Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren …)
  • 1 Päckchen roten Tortenguß

  1. Teigzutaten verkneten und eine halbe Stunde kühl stellen
  2. Backofen auf 180° vorheizen
  3. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und Teig darin ausrollen
  4. Mit der Gabel mehrmals einstechen und ca 20 Minuten backen

In der Zwischenzeit kann schon mit den Belag begonnen werden:

  1. Milch in einem Topf erhitzen, Zucker, Salz und Zitronenschale hinzugeben, gut verrühren und aufkochen lassen
  2. Reis hinzugeben und bei kleiner Hitze 30 Minuten quellen lassen
  3. Gelatine einweichen, ausdrücken und unter den noch warmen Milchreis ziehen und weiter abkühlen lassen
  4. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen
  5. Mascarpone und Quark unter den erkalteten Milchreis ziehen
  6. Sahne unterziehen
  7. Kuchenteig aus der Form lösen auf eine Tortenplatte legen
  8. Einen Tortenring um den Teig legen und die Reismasse einfüllen
  9. Am besten über Nacht (oder mindestens 2 Stunden) in den Kühlschrank stellen
  10. Wenn frische Beeren verwendet werden, diese Waschen und trockentupfen
  11. Bei Tiefkühlbeeren diese Auftauen lassen und den Saft auffangen
  12. Früchte auf den Kuchen verteilen (große Früchte kleinschneiden), Tortenguß nach Packungsanleitung herstellen,aufgefangenen Saft verwenden, sofern vorhanden
  13. Torte noch mal kühlen und dann servieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

für den Boden:

  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 1,5 Teelöffel Backpulver
  • 100 g gemahlene Haselnüsse

Für die Creme:

  • 6 Blatt Gelantine,
  • 1 Dose (850 ml) Pfirsiche
  • 250 g Mascarpone
  • 75 g Zucker
  • abgerieben Schale von einer halben Zitrone
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 4 Packung Giotto
  • 40-50 g Haselnussblättchen
  • 400 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillinzucker

Der Boden:

  1. 3 Eier trennen
  2. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen
  3. 100 g Zucker, 1 Vanillezucker und 1 Prise Salz einrieseln lassen
  4. Eigelb einzeln unterschlagen
  5. 50 g Mehl, 50 g Stärke und 1,5 Teelöffel Backpulver mischen, auf die Eischaum-Masse sieben, mit den 100 g gemahlenen Haselnüssen unterziehen.
  6. Boden einer Springform (26) fetten bzw. mit Backpapier auslegen. Die Masse darin glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (Umluft 150 Grad) ca. 25 Min. backen.
  7. Boden in der Form auskühlen lassen und quer halbieren
  8. um den unteren Tortenboden einen Tortenring legen.

Für die Creme:

  1. Gelantine einweichen.
  2. Pfirsiche abtropfen lassen, 2 Hälften zum Verzieren beiseite legen
  3. übrige Pfirsiche pürieren.
  4. Mascarpone, 75 g Zucker,
  5. abger. Schale v. Zitrone und Zitronensaft verrühren
  6. Pfirsichpüree unterrühren.
  7. Gelantine ausdrücken, auflösen und mit etwas Creme verrühren.
  8. Dann in die restliche Creme einrühren und auf den Tortenboden verstreichen.
  9. Von den Giottos 30 Stück in die Creme drücken und mit dem 2. Boden bedecken.
  10. Torte 4-5 Stunden kühl stellen.
  11. Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, auskühlen lassen.
  12. Die restlichen Pfirsiche in Spalten schneiden
  13. Die Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen
  14. Torte mit Sahne rundherum einstreichen.
  15. Obenauf etwas dicher und leicht wellig verstreichen
  16. Haselnussblättchen an den Rand drücken und mit Pfirsichen und restlichen Giottos verzieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Zutaten:

  • Fett für die Form
  • 5 Eier getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 150g Zucker
  • 2 EL warmes Wasser
  • 100g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln

Für die Füllung:

  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 4 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 500 Mascarpone(italienischer, milder Doppelrahm-Frischkäse)
  • 1 Tl abgeriebene Zitronenschale(unbehandelt)
  • 50ml kalter, starker Espresso
  • 4 EL Weinbrand
  • 4 EL Amaretto (Mandellikör)
  • Zum Bestäuben:
  • 2 TL dunkles Kakaopulver

  1. Den Backofen auf 175° vorheizen. Eine 26 cm große Springform am Boden
  2. fetten.
  3. Die Eier trennen.Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee
  4. schlagen.Das Eigelb mit dem Zucker und dem Wasser dickcremig
  5. aufschlagen. Den Eischnee daraufsetzen, das Mehl und die Mandeln darüberstreuen.
  6. Alles locker vermengen.Den Teig sofort in die Form füllen und auf der
  7. mittleren Schiene im Backofen ca. 40 Minuten backen.
  8. Den fertigen Boden herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen
  9. lassen.
  10. Inzwischen für die Füllung die Gelatine in warmen Wasser einweichen.Das
  11. Eigelb mit dem Zucker hell-cremig schlagen,nach und nach Mascarpone und Zitronenschale unterrühren.Die gelatine auflösen und tropfenweise
  12. unterrühren.
  13. Den Espresso, Weinbrand und Amaretto verrühren.Den Biskuit quer
  14. halbieren.Den unteren Boden auf eine Platte legen und mit der Hälfte des
  15. Espressos beträufeln.Dann die Hälfte der Mascarponecreme darauf
  16. verstreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen und mit dem restlichen
  17. Espresso beträufeln.Den Kuchen rundherum mit der restlischen Mascarponecreme bestreichen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Boden:

  • 3 Eier
  • 100 gr. Zucker,1 P. Vanillzucker
  • 1 Prise Salz, 1,5 Tl. Backpulver
  • je 50 gr. Mehl und Speisestärke
  • 100 gr. gemahlene Hasselnüsse.

Füllung:

  • 6 Blatt Gelantine
  • 75 gr. Zucker
  • 2 P. Vanillzucker
  • 1 Ds. Pfirsiche (850gr.)
  • 250 gr. Mascarpone
  • 2-3 Eßl. Zitronensaft
  • 4 Päck. Giotto ( a 10 Stck.)
  • 50 gr. Haselnussblättchen
  • 400 gr. Schlagsahne

  1. Eier trennen, Eiweiß mit 3 Eßl. kaltem Wasser steif schlagen, dabei den Zucker ,den Vanillzucker und das Salz einrieseln lassen. Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl, Speisestärke,Backpulver und Hasselnüsse mischen und unterheben.
  2. Den Boden einer Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen,
  3. Masse darin glattstreichen. Im heißen Ofen ( E- Herd 175 Grad, Umluft nicht so geeignet,Gas : stufe 2) ca. 25 Minuten backen.
  4. Boden in der Form abkühlen und halbieren.Um den unteren Boden einen Totenring legen.
  5. Gelantine einweichen,Pfirsiche abtropfen und 1 Pfirsich zur Seite legen. Restlichen Früchte pürrieren. Mascarpone, Zitronensaft, 75 gr. Zucker, 1 Vanillzucker mischen und unter das Pürre geben.
  6. Gelantine ausdrücken, auflösen und unter die Creme ziehen.Die Creme auf den Boden verteilen und die 30 Giotto hineindrücken.Danach mit dem 2. Boden bedecken und ca. 4-5 Stunden kaltstellen.
  7. Nussblättchen rösten, den restlichen Pfirsich in Spalten schneiden.Die Sahne steifschlagen und 1 Vanillzucker einrieseln lassen.Torte mit Sahne einstreichen. Nüsse an den Rand drücken ,mit dem Pfirsich und den restlichen Giotto verzieren.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 6 Eier (Gr. M)
  • Salz
  • 125g Zucker
  • 150g Zucker
  • 100g Zucker
  • 3 P. Vanillezucker
  • 125g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 50g Speisestärke
  • 75g Speisestärke
  • 1,75kg Äpfel
  • 1/4l Apfelsaft
  • 1/4l Eierlikör
  • 1kg Magerquark
  • 500g Mascarpone
  • 500g Schlagsahne
  • 2. P. Sahnesteif (gibt´s auch ohne Zusätze bzw. Agar-Agar, Gelierzucker tut´s auch!)
  • 100-150g Baiserschalen
  • evtl. Alufolie

  1. Boden eines Backblechs fetten
  2. Eier trennen, Eiweiß mit 1 Pr. Salz steif schlagen, dabei 125g Zucker und 2 Vanillezucker einrieseln
  3. Eigelb einzeln darunter schlagen
  4. Mahl, Backpulver und 50g Stärke darauf sieben und unterheben
  5. Aufs Blech streichen
  6. Im vorgeheizten Ofen ca. 12 min backen (Umluft 175°, E-Herd 200°, Gas Stufe 3)
  7. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in ca. 2cm große Würfel schneiden
  8. Saft, 150g Zucker und Äpfel aufkochen und zugedeckt ca. 2-3 Minuten köcheln (Apfelstücke sollen nicht zerfallen!)
  9. Vom Herd ziehen, ca. 1/3 der Apfelstücke herausnehmen
  10. 75g Stärke und Eierlikör verrühren, ins Kompott rühren, kurz aufkochen
  11. Apfelstücke wieder unterrühren, ca. 20min auskühlen
  12. Vom Biskuit rundherum einen ca. 1 1/2cm breiten Rand abschneidenund fein zerbröseln
  13. Eine verstellbare Schiene oder mehrfach gefaltete Alufolie um den Boden setzten
  14. Kompott auf dem Boden verteilen und auskühlen lassen
  15. Quark, Mascarpone und 100g Zucker verrühren.
  16. Sahne steif schlagen, dabei Sahenfestiger und 1 Vanillezucker einrieseln lassen.
  17. Portionsweise unter die Mascarpone-Creme heben
  18. Auf die Apfelschicht streichen, 2-3 Stunden kühl stellen
  19. Baiser zerbröseln und mit Buskuitkuchen auf den kuchen streuen.