Jun 262013
 
Bitte bewerten

Boden:

  • 150g Quark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Öl
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Glas Mirabellen (groß)
  • 2 Gläser Sauerkirschen (groß)
  • (Obst nach Belieben, schmeckt auch mit Zwetschgen lecker!)

Streusel:

  • 250g Butter
  • 400g Mehl
  • 200g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und großzügig über dem Obst verteilen.

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten verkneten, Teig ausrollen und auf einem gefetteten Backblech
  2. auslegen.
  3. Obst abschütten, abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen.
  4. Streusel über dem Obst verteilen.
  5. In den bei 175 Grad vorgeheizten Backofen schieben und ca. 60- 70 Minuten backen.
  6. Danach gut auskühlen lassen. Schmeckt lecker mit frischer Sahne.

Rezept ist von Jürgens Mutter
Vielen Dank.

Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 500 g Birnen (eingemacht oder Konserve)
  • 500 g Zwetschgen (eingemacht oder Konserve, ohne Kerne)
  • 500 g Feigen (eingemacht oder Konserve, ohne Kerne)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 250 ml Schnitzbrühe (das Wasser von Früchten, je nach Gusto)
  • 125 Zucker
  • 500 g Mehl
  • je eine Prise Salz, Anis, Fenchel, Zimt und gemahlene Nelken
  • 250 g Sultanien
  • 250 g Korinthen
  • 300 g Walnusskerne
  • 200 g Haselnusskerne
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 2 Esslöffel Kirsch-/Zwetschgenwasser

  1. Mehl und Hefe vermischen und etwas erwärmtes Schnitzwasser dazugeben
  2. Den Teig 30 Minuten gehen lassen
  3. die restlichen Zutaten unterkneten und wieder gehen lassen
  4. 2 Laibe formen und eine Stunde backen
Jun 262013
 
1,2,3 Kuchen
4.5 (90%) 2 votes

  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Belag:

  • 1-2 Dosen Obst (Pfirsich, Birnen, Fruchtkocktail) ca. 425 ml
  • 3 Becher Creme fraiche je 150g
  • 100g Zucker
  • 1 Ei

  1. Aus den oberen Zutaten einen Mürbeteig herstellen.
  2. Mit dem Obst belegen.
  3. Creme fraiche mit dem Zucker und dem Ei gut verrühren und darübergießen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 175- 180 Grad ca. 30 Minuten backen.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Füllung:

  • 3 Becher Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eßl. Zucker
  • 300 g Himbeeren

Deko:

  • 300 g frische Himbeeren

  1. Eier aus dem Kühlschrank nehmen und 5 Minuten in wasserhahn-heisses Wasser einlegen (wichtig!)
  2. Eier mit Zucker sehr schaumig rühren
  3. Mehl einsieben und unterheben
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Teig darauf geben
  5. 15 Minuten bei 200° backen (vorheizen)
  6. In der Zwischenzeit Sahne mit Zucker und Vanillezucker schlagen und davon zwei Drittel mit den Himbeeren für die Füllung mischen
  7. Blech aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, Rolle kühlt gleichmässig aus
  8. Wenn der Bisquit gerade erkaltet ist, die Himbeer-Sahne darauf streichen
  9. und die Rolle rollen, dafür den Teig von einem Ende her am Backpapier anfassen und langsam einrollen, dabei natürlich Backpaier ablösen und nicht mit einrollen…
  10. Rolle mit übriger Sahne bestreichen und die restlichen Himbeeren darauf setzen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 200 g Pumpernickel
  • 100 g Butter
  • 5 Birnen
  • 260 g Zucker
  • 10 Blatt rote Gelatine
  • 4 Eier
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
  • 375 ml Rotwein
  • 275 ml Sahne
  • 2 cl Birnenschnaps (Willi)
  • Schokoraspel für die Deko

  1. Pumpernickel in eine Pfanne zerbröseln und mit 30 g Butter rösten
  2. Wenn die Krümel auf Handwärme abgekühlt sind, mit dem Rest der Butter vermischen
  3. In den Boden einer Springform drücken und in den Kühlschrank stellen
  4. In der Zwischenzeit die Birnen schälen, halbieren und das Gehäuse entfernen (oder welche aus der Dose nehmen…)
  5. 500 ml Wasser aufkochen und 150 g Zucker darin auflösen. Hitze zurückdrehen (darf nicht kochen) und die Birnen darin 8 Minuten garen lassen (pochieren), Danach abtropfen lassen und abtupfen.
  6. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen
  7. Die Eier trennen und die Eigelbe mit 80 g Zucker und Zimt in einem warmen Wasserbad aufschlagen
  8. 200 ml Rotwein einrühren
  9. 6 Blatt Gelatine in einem Topf bei geringer Hitze auflösen und in die Ei-Weinmasse rühren
  10. Sahne mit dem Willi steif schlagen
  11. Wenn die Ei-Weinmasse zu gelieren beginnt die Sahne unterheben
  12. Die Birnenhälften auf dem Tortenboden anordnen und die Masse darübergeben und glattstreichen
  13. Wieder in den Kühlschrank, mind. 2 Stunden
  14. Den Restzucker (30g) mit dem restlichen Rotwein erwärmen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat
  15. abkühlen lassen
  16. Wenn die Flüssigkeit ca 50° erreicht hat, die restlichen 4 Blätter Gelatine darin auflösen
  17. Nach Abkühlen (aber vor dem Gelieren) auf die Torte gießen, es sollte sich ein „Spiegel“ bilden (Torte muss absolut waagerecht stehen)
  18. Wieder in den Kühlschrank stellen (waagerecht…)
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 8 Birnen, frisch oder aus der Dose (2 große Dosen, insg ca 1300 g)
  • 1/2 l Glühwein

Teig:

  • 210 g gemahlene Haselnüsse
  • 310 g Mehl
  • 230 g Margarine
  • 140 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 Teelöffel gemahlenen Zimt
  • 1 Eigelb

Creme:

  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • 5 Eigelbe
  • 190 g Zucker
  • 1/2 BIO Zitrone
  • 90 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 50 ml Zitronensaft, frisch gepresst
  • 300 ml Sahne

Deko:

  • 100 g Johannisbeergelee
  • Puderzucker

  1. Birnen schälen und halbieren, Kerngehäuse entfernen
  2. Die Birnenhälften im Glühwein aufkochen und über Nacht ziehen lassen. Darauf achten, dass die Birnen vom Sud ganz bedeckt sind.
  3. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit den übrigen Teigzutaten zügig einen Teig kneten. Diesen in Folie eingewickelt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Ofen anheizen (180°)
  5. Den Teig halbieren und in einer mit Backpapier ausgelegte 26er Springform ausrollen und ca 15 Minuten backen.
  6. Die zweite Teighälfte ebenfalls in einer 26er Springform ausrollen und 16 Stücke anzeichnen.
  7. In jedes Stück mit einem Weihnachtlichen Ausstecher (Stern, Weihnachtsbaum, …) ein Loch stechen
  8. Den Boden und die ausgestochenen Teigstücke ebenfalls ca 15 Minuten backen, sollten nicht braun werden! Ggf die ausgestochenen Plätzchen früher rausnehmen!
  9. Den zweiten Boden direkt nach dem Backen in die 16 Teile schneiden, dabei die Finger nicht verbrennen…
  10. Creme zubereiten:
  11. Die Birnen aus dem Sud nehmen und trockentupfen
  12. Den Sud in einen Topf filtern und auf ca 250 ml einkochen
  13. Gelatine nach Anweisung in kaltem Wasser einweichen
  14. Den Sud vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen
  15. Abkühlen lassen, bis die Masse kurz vor dem Erstarren ist (dauert etwas länger)
  16. Von einer halben gewaschenen Zitrone die Schale abreiben, dann die Zitrone auspressen (ca 40 ml)
  17. Die Schale und den Zitronensaft zusammen mit den Eigelben, dem Orangensaft, dem Zucker im Wasserbad erhitzen, dabei ständig rühren.
  18. Die Masse wird langsam fest. Sobald die MAsse auf einem Löffel liegen bleibt, mit dem Handrührer quirlen, bis sie ganz abgekühlt ist.
  19. Die Rotwein-Gelatinemischung hinzugeben und unterrühren
  20. Die Sahne schlagen und vorsichtig unterheben
  21. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umschließen
  22. Ein Drittel der Creme darauf verteilen
  23. Die Birnenhälften auflegen und den Rest der Creme gleichmässig darüberstreichen
  24. Die oberen Teigstücke auflegen und die Torte im Kühlschrank ca 6 Stunden fest werden lassen
  25. Danach den Tortenring lösen und die ausgestochenen Plätzchen mit etwas Gelee außen auf die Torte kleben
  26. Den restlichen Gelee erhitzen und glattrühren
  27. In eine große Spritze oder den Spritzbeutel füllen und die ausgestochenen Löcher in der Torte ausfüllen
  28. Die Torte mit Puderzucker bestäuben
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Teig:

  • 250 g Weizenmehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zimtpulver
  • 60 g gehackte Haselnüsse
  • 250 g Obst (frisch oder aus der Dose. z.B. tropischer Fruchtcocktail, Mango, Lichi, …)
  • 1 Ei
  • 140 g Zucker
  • 80 ml Öl
  • 150 Joghurt

Deko:

  • 180 g Puderzucker
  • 1 Eiklar
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • Speisefarbe
  • Zuckerperlen, Streusel, Gummibärchen, Smarties, m&ms etc

  1. Das Obst waschen/abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden
  2. Das Ei in einer Schüssel zusammen mit dem Zucker, dem Joghurt und dem Öl schaumig schlagen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt dazusieben, dabei ab und zu umrühren, zuletzt die Haselnüsse und die Früchte unterheben
  4. Den Backofen auf 180° vorheizen
  5. 12 Muffinförmchen aufstellen oder wer hat zwei 6er Muffinbleche fetten
  6. Teig gleichmässig einfüllen
  7. 20 – 25 Minuten backen
  8. Vollständig auskühlen lassen, wer Muffins im Blech gemacht hat, diese 5 Minuten nach Entnahme aus dem Ofen auslösen
  9. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft glattrühren
  10. Glasur in mehrere Portionen aufteilen und separat mit der Lebensmittelfarbe einfärben
  11. Solange die Glasur noch weich ist, die Zuckerdeko aufbringen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 4 Eier
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker

  1. Alles verrühren bis es eine geschmeidige Masse geworden
  2. In einer Antihaft-Pfanne dünne Fladen backen
  3. Am besten eignet sich eine Crêpes Platte oder `Crêpe-Maker`
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Für den Mürbeteig:

  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker, – nur für Süße –
  • 150 g Mehl
  • 50 g Nüsse, gemahlen, geröstet
  • 4 EL Wasser

Für den Belag:

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker, braun
  • 3 Ei(er), getrennt
  • 150 g Nüsse, gemahlene, geröstet
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Amaretto
  • 1 Dose Birne(n), (oder 4-5 frische)
  • Honig, zum Bepinseln
  • Puderzucker zum bestäuben

  1. Butter mit Salz schaumig schlagen, Mehl, Nüsse und so viel Wasser unterarbeiten, dass ein fester, geschmeidiger Teig entsteht.
  2. Diesen in eine gefettete Springform oder Tartenform drücken und mind. 30 min kalt stellen.
  3. Währenddessen die Birnen ggf. schälen, halbieren und entkernen oder gut abtropfen lassen.
  4. Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe nacheinander unterrühren. Nüsse mit Kakao mischen und zusammen mit dem Likör unterrühren.
  5. Eiweiß steif schlagen und unter die Schokoladenmasse heben. Diese auf dem Teigboden glatt streichen.
  6. Birnenhälften gleichmäßig darauf verteilen und bei 200°C etwa 30 min backen.
  7. Danach sofort die herausstehenden Birnen mit Honig bepinseln, damit sie nicht braun werden.
  8. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
Jun 262013
 
Biggis Ruckzuckkuchen
5 (100%) 1 vote

Man nehme:

  • 4 Tassen Mehl
  • 1 1/2 Tassen Zucker
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Tasse Öl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Obst nach Wahl

  1. Alles zusammenrühren und auf ein gefettetes Backblech geben, mit den Früchten belegen.
  2. 200° C
  3. 20 – 30 Minuten backen