Jun 262013
 
Bitte bewerten

Zutaten für Blätterteig (oder TK-Blätterteig)

  • 250 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz

Dazu:

  • 4 Eigelb
  • 200 g geriebener Käse (Gouda, Emmentaler, etc)
  • Pfeffer
  • und wer mag: Kümmel 

  1. Blätterteig herstellen (siehe Rezept Blätterteig)
  2. Backofen auf 200° vorheizen 
  3. Teig zu einem Rechteck ausrollen, und mehrmals die gegenüberliegenden Drittel in die Mitte falten und ausrollen ( mind 3 mal)
  4. Teig zu zwei Quadraten ausrollen, mit Eigelb (mit Wasser etwas verdünnen) bepinseln, mit dem geriebenen Käse bestreuen und würzen
  5. Die beiden Teigvierecke übereinanderlegen (Teig-Belag-Teig-Belag) 
  6. In Streifen schneiden und ineinander verdrehen
  7. Wieder mit Eigelb bestreichen und salzen/kümmeln
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 125g Zucker
  • 75g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 gestr. Teel. Backpulver

Für die Creme:

  • 8 Blatt Gelatine, weiß
  • 2 Zitronen (Schale und Saft davon)
  • 750g Magerquark
  • 250 ml Buttermilch
  • 75g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker

  1. Zubereitung des Biskuits.
  2. Zubereitung der Zitronencreme.
  3. Wickeln und Fertigstellen der Torte.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 500 g Birnen (eingemacht oder Konserve)
  • 500 g Zwetschgen (eingemacht oder Konserve, ohne Kerne)
  • 500 g Feigen (eingemacht oder Konserve, ohne Kerne)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 250 ml Schnitzbrühe (das Wasser von Früchten, je nach Gusto)
  • 125 Zucker
  • 500 g Mehl
  • je eine Prise Salz, Anis, Fenchel, Zimt und gemahlene Nelken
  • 250 g Sultanien
  • 250 g Korinthen
  • 300 g Walnusskerne
  • 200 g Haselnusskerne
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 2 Esslöffel Kirsch-/Zwetschgenwasser

  1. Mehl und Hefe vermischen und etwas erwärmtes Schnitzwasser dazugeben
  2. Den Teig 30 Minuten gehen lassen
  3. die restlichen Zutaten unterkneten und wieder gehen lassen
  4. 2 Laibe formen und eine Stunde backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1/4 Tasse Rum
  • 1/4 Tasse Apfelsaft
  • 1/2 Tasse brauner Zucker
  • 1 1/2 Teelöffel geschmolzene Butter
  • 2 Teelöffel Mehl
  • 1 Teelöffel Sahne
  • 2cm Stück frischen Ingwer, gerieben
  • 2 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 1/2 Tasse ganze Mandeln, geröstet und gehackt
  • 8 -10 Datteln, entkernt und kleingeschnitten
  • 4 große Äpfel

  1. Ofen auf 180° vorheizen
  2. Ein Backblech fetten
  3. Rum und Apfelsaft vermischen
  4. braunen Zucker, 1 1/2 Esslöffel geschmolzene Butter, Mehl, Sahne, geriebenen Ingwer, Eigelbe und Zitronenschale dazugeben und verrühren
  5. Die gehackten Mandeln und Datteln untermischen
  6. Äpfel ausstechen und etwas aushölen (Teelöffel)
  7. Die Füllung dort einfüllen
  8. Die Äpfel mit Butter einpinseln und auf das Backblech stellen
  9. eine halbe Stunde backen, bis sie durchgekocht sind.
  10. Falls die Füllung zu schnell braun wird, abdecken
  11. Noch heiß mit kalter Sahne servieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 3 Päckchen Wackelpudding/Götterspeise, verschiedene Geschmacksrichtungen
  • 10-14 ausgeblasene Eier
  • Vanillesoße

  1. Eier ausblasen und gleich danach gut ausspülen
  2. trocknen lassen
  3. Das untere Loch zukleben
  4. Die Wackelpuddings getrennt zubereiten
  5. Eier mit dem noch flüssigen Wackelpeter füllen (entweder Eier in flüssigen Pudding eintauchen oder mit einem kleinen Trichter befüllen)
  6. Eier in einen Eierkarton stellen und im Kühlschrank fest werden lassen
  7. Vor dem Servieren Eier vorsichtig schälen
  8. Vanillesoße dazu reichen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1 Packung Erdbeer-Wackelpudding
  • 1 kleine Dose Ananas (zerkleinert)
  • 1 Becher Sahne
  • in Stücke geschnittene Erdbeeren
  • Kleine Joghurtbecher (Zwergenfrucht)
  • Stiele

  1. Wackelpudding nach Anleitung zubereiten
  2. Sahne, Ananasstücke und Erdbeerstücke untermischen
  3. Masse in Joghurtbecher füllen
  4. einen Stiel einsetzen und ggf fixieren
  5. Im Gefrierschrank fest werden lassen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 10 Teelöffel Butter
  • 1 1/2 Tasse Zucker
  • 3 extra große Eier
  • 1 1/4 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Tasse Vollkornmehl
  • 2 Teelöffel scharfen gemahlenen roten Chili
  • Großzügige Prise Salz
  • 1 Tasse karamelisierte Pecannüsse

  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad
  2. Backblech mit Backpapier auslegen
  3. Schokolade und Butter schmelzen
  4. Zucker unterrühren
  5. Eier und Vanille unterrühren
  6. Mehl, Chili und Salz einrühren
  7. Pecannüsse grob hacken und unterheben
  8. für 25-30 Minuten backen
  9. nach dem Abkühlen in Stücke schneiden
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1/2 Tasse Butter
  • 1 Dose zerkleinerte Ananas
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 2 1/2 Tassen Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 3 Eiweiße
  • 1 Becher Sahne + Vanillezucker

  1. Butter und Zucker vermischen
  2. Schöne Stücke Ananas bei Seite legen, den Rest untermischen
  3. Trockene Zutaten darübersieben und untermischen
  4. Wasser dazugeben und gut verrühren
  5. Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben
  6. Muffinformen aufstellen und zwei Drittel hoch mit Teig füllen
  7. Bei 200° 25 Minuten backen
  8. Abkühlen lassen
  9. Sahne und Vanillezucker steif schlagen
  10. Vor dem Servieren Sahne mit dem Spritzbeutel auftragen und mit einem Anansstück dekorieren
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Butter oder Margarine — weich
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 2 Ei
  • 2 1/2 Tassen Mehl
  • 3/4 Teelöffel Backpulver
  • 3/4 Teelöffel Salz
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse
  • 340 g gehackte Zartbitterschokolade — oder Vollmilchschokolade

  1. Ofen auf 200° vorheizen
  2. Zucker und Margarine schaumig schlagen
  3. Vanillezucker und Eier unterschlagen
  4. Mehl, Backpulver und Salz hineinsieben
  5. Nüsse und Schokolade unterrühren
  6. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit zwei Teelöfeln Häufchen formen, etwas platt drücken
  7. 10-15 Minuten backen, bis die Ränder sich bräunen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 1 Ei
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse geschmolzene Butter
  • 1 Esslöffel Zuckerrübensirup
  • 1/4 Tasse Milch
  • 1 3/4 Tassen Haferflocken
  • 1 Tasse Rosinen oder 1/2 Tasse Nüsse , fein geschnitten/gehackt
  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel Salz

  1. Das Ei schlagen, restliche Zutaten dazugeben und gut verrühren
  2. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech Häufchen formen und bei 160° 10 – 15 Minuten backen
  3. Für dickere Kekse kann man 2 Tassen Haferflocken und 1 3/4 Tassen Mehl nehmen