Jun 262013
 
Beates Käsekirschkuchen
5 (100%) 1 vote

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250g Mehl
  • 125g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 125g kalte Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei

Zutaten für die Kirschfüllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen (680g)
  • 1 Packung roter Tortenguss
  • 1 EL Puderzucker

Zutaten für die Käsefüllung:

  • 500g Magerquark
  • 1 Becher saure Sahne (200g)
  • 1 Becher süsse Sahne (200g)
  • 150g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 5 Eier

Zubereitung Mürbeteig:

  1. Alle Zutaten rasch miteinander vermengen und in einer 26 cm Springform auslegen,
  2. Rand hochziehen.

Zubereitung Kirschfüllung:

  1. Kirschen in ein Sieb gießen, Saft auffangen. 100ml Kirschsaft mit dem Zucker und dem Tortenguss kurz aufkochen lassen, dabei gut umrühren.
  2. Vom Herd nehmen
  3. und die Kirschen unterheben. Auf dem Boden verteilen.

Zubereitung Käsefüllung:

  1. Die Eier trennen, Eiweiße steif schlagen.
  2. Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker verrühren, dann den abgetropften Quark und die saure Sahne unterrühren.
  3. Süsse Sahne steif schlagen und darunter ziehen, so wie den Eischnee.
  4. Über den Kirschen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Backofen ausschalten und den Kuchen noch für einige Minuten bei geöffneter Tür darin stehen lassen.
  5. Herausnehmen und gut abkühlen lassen.
  6. Guten Appetit!
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 2 Pfund Frischkäse
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1/4 Pfund Butter, weich
  • 4 Eier
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 Teelöffel Mehl
  • 3 Teelöffel Stärkemehl
  • 1 Pfund Saure Sahne
  • 8 Teelöffel Mangopürree

  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad
  2. Ein hohes Backblech einfetten
  3. Frischkäse schaumig rühren
  4. Zucker unterrühren
  5. Butter unterrühren
  6. Eier, Vanillezucker, Saft der Zitrone unterrühren
  7. Mehl und Stärke separat vermischen (sieben) und dann unterrühren
  8. Saure Sahne unterrühren
  9. Rühren bis alles gut vermischt ist und in die Form geben
  10. 60 Minuten backen
  11. Abkühlen lassen und danach 10 Stunden kühlen
  12. Vor dem Servieren Mangopürre herstellen und darauf geben.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 3/4 Tasse Butter
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 1 Tasse Kristallzucker
  • 2 Eier — geschlagen
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Tasse Saure Sahne
  • 3 1/2 Tassen Mehl
  • 1/4 Tasse Stärkemehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 1 Tasse gehackte Rosinen
  • 1/2 Tasse gehackte kandierte Kirschen
  • 1 Tasse gehackte kandierte Ananas
  • 1 Tasse gehackte Nüsse

  1. Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen
  2. Backpulver in Saurer Sahne auflösen
  3. Mehl, Stärkemehl und Salz vermischen
  4. Davon die Hälfte zum Teif geben
  5. Vanille, Fruchtstücke und Nüsse gut vermischen
  6. Den rest Mehl/Stärke/salz dazugeben
  7. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech Häufchen formen
  8. Bei 200 Grad 12 Minuten backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Hefeteig:

  • 250 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 125 ml Milch
  • 30g Butter
  • 20 g Zucker
  • 2 Prisen Salz
  • 1/2 BIO Zitrone
  • 1 Messerspitze Piment
  • 1 Ei

Creme:

  • 400 g Saure Sahne
  • 60 g Zucker
  • 3 Esslöffel Speisestärke
  • 2 Eigelbe
  • andere Hälfte der BIO Zitrone
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 2 Kg säuerliche Äpfel
  • 400 g Preiselbeeren oder Preiselbeerkompott

Hefeteig herstellen:

  1. Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken
  2. Die Milch in der Mikrowelle erwärmen (lauwarm reicht) und die Hefe und einen Esslöffel Zucker darin auflösen
  3. Das ganze in die Mulde giessen und verrühren
  4. Den Teig 20 Minuten gehen lassen (Oberfläche zeigt nun Risse)
  5. In der Zwischenzeit kann damit begonnen werden die Äpfel zu waschen und zu schälen
  6. Zuckerrest, Butter, abgeriebene Schale der halben Zitrone, Piment und Ei gut verrühren und unter der Vorteig kneten
  7. Gehen lassen, bis sich das Volumen ca verdoppelt hat

Creme herstellen:

  1. Saure Sahne mit Zucker, Stärke, den Eigelben und der abgeriebenen Schale der zweiten Zitronenhälfte in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen
  2. Die geriebenen Mandeln unterrühren und die Creme abkühlen lassen
  3. In der Zwischenzeit die Äpfel fertigschälen, Gehäuse entfernen und in Scheiben schneiden
  4. Ein Backblech gut fetten und den Hefeteig darauf ausrollen. Die Creme aufbringen, solange sie noch warm ist
  5. Die Apfelringe wie Dachziegel daraufschichten
  6. Die Löcher in den Apfelringen mit Preiselbeeren oder Preiselbeerkompott füllen
  7. Ofen auf 200° stellen
  8. Den Kuchen eine viertel Stunde ruhen lassen, damit er noch etwas geht.
  9. 25-30 Minuten backen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 250 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Margarine
  • 2 Esslöffel Saure Sahne
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 500 g Johannisbeeren
  • Semmelbrösel

  1. Mehl, Zucker, 1 Ei, Salz, Margarine und saure Sahne vermischen und im Kühlschrank ruhen lassen
  2. Bei 200° 15 Minuten backen
  3. In der Zwischenzeit 2 Eier trennen und Johannisbeeren waschen und abtrocknen
  4. Eiweiß schlagen
  5. Eigelb mit Zucker verrühren, dann gemahlene Mandeln hinzugeben
  6. Die Johannisbeeren und den Eischnee unterheben
  7. Den Boden aus dem Ofen nehmen und mit Semmelbröseln bestreuen
  8. Die Johannisbeerenmasse darauf geben und weiter backen, bis die Masse sich bräunt
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Boden:

  • 250 g Mehl
  • 1 gestr. Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Saure Sahne
  • 175 g Margarine
  • 1 Ei

Creme:

  • 9 Blatt Gelatine
  • 3 Becher Zitronenjoghurt
  • 200 ml Sekt
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Saft einer halben BIO Zitrone
  • 300 g Sahne

Guss:

  • 125 g Puderzucker
  • restlicher Saft der BIO Zitrone
  • Weitere Zutaten
  • 4 Esslöffel Zitronengelee
  • 2 Packungen weiße Trüffel "Tiamo"
  • 100 g Sahne

  1. Teigzutaten vermischen und gründlich verrühren
  2. Backofen anstellen (200°)
  3. Teig in drei Teile teilen
  4. Einen 26er Springformboden mit Backpapier auslegen und einen Teil des Teiges darin ausrollen.
  5. Mehrmals mit der Gabel einstechen und ca 12 Minuten backen
  6. Danach gleich aus der Form lösen
  7. Mit den anderen beiden Teigteilen genauso verfahren
  8. Einen Boden noch warm in 12 Teile teilen
  9. Den unteren Boden mit dem Zitronengelee bestreichen und den zweiten Boden auflegen und leicht andrücken
  10. Die beiden Packungen Trüffel öffnen, 12 Stück beiseite legen für die Deko.
  11. Die restlichen Trüffel halbieren und auf den Tortenboden legen.
  12. Einen Tortenring darum stellen
  13. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  14. Joghurt, Sekt, Zucker und Zitronensaft verrühren
  15. Gelatine ausdrücken unter Rühren erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat
  16. Unter die Joghurtmasse ziehen
  17. Wenn die Masse beginnt fest zu werden, die Sahne schlagen und unterheben
  18. Die Masse nun auf die Böden geben und gleichmässig verstreichen
  19. die zwölf Teile des letzten Boden auflegen
  20. Torte nun 4 Stunden kühlen
  21. Den Puderzucker mit dem Saft der halben Zitrone zu Puderzucker verarbeiten und auf die Torte auftragen
  22. Die restliche Sahne schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Torte verzieren.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 650 g Johannisbeeren
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 q Quark
  • 6 Esslöffel Milch
  • 6 Esslöffel Öl
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz


Belag:

  • 400 g Quark
  • 250 g Saure Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 50 g Speisestärke
  • 3 cl Johannisbeerlikör
  • 7 Blatt Gelatine

Baiser:

  • 2 Eiklar
  • 100 g Puderzucker

Deko:

  • 75 g gehobelte Mandeln

  1. Johannisbeeren abwaschen und vom Stiel lösen
  2. Backofen vorheizen (180°)
  3. Teig herstellen:
  4. Quark mit Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und dem Salz verrühren
  5. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren (wird recht fest)
  6. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen
  7. Belag herstellen:
  8. Eier trennen, Eiweiß aufheben für Baisermasse
  9. Gelatine einweichen (nach Anleitung)
  10. Die aufgelöste Gelatine, den Quark mit der sauren Sahne, dem Vanillezucker, den Eiern, dem Zucker, dem Likör, der Speisestärke und den Eigelben verrühren.
  11. Johannisbeeren vorsichtig unterheben
  12. Alles auf den Teig giessen und glatt streichen
  13. Ca 30 Minuten backen
  14. Nach Ende der Backzeit die Temperatur stark erhöhen (230°) und den Baiser herstellen:
  15. Eiweiße steif schlagen (Fettfreies Gefäß und fettfreie Quirle!)
  16. Den Zucker unter ständigem Rühren langsam einrieseln lassen
  17. Erst zu schlagen aufhören, wenn die Masse sehr steif ist
  18. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, zügig mit dem Baiser bestreichen, Mandelblättchen darüberstreuen (wer mag) und wieder in den Ofen. Backen, bis sich der Baiser leicht bräunt (ca 5 Minuten, es kann auch der Grill eingeschaltet werden)
  19. Den Kuchen abkühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Teigzutaten:

  • 4 Eier
  • 250 g Margarine
  • 300 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 150 ml saure Sahne

Geschmack:

  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen ´Rote Grütze´
  • 1 Päckchen Schokoladenpudding

Dekoration:

  • 1 Päckchen Pulver für Vanillepudding oder -Soße
  • 2 Päckchen Vanillecreme
  • 500 g große Erdbeeren

  1. Zutaten für den Teig gründlich verrühren
  2. Teig in 3 Teile teilen
  3. je einen Teil mit Schokoladenpudding, rote Grütze Pulver und Vanillepuddingpulver mischen
  4. auf ein gefettetes Backblech die drei Teigarten mit dem Esslöffel klecksen, bis das Blech vollständig bedeckt ist
  5. Bei 180° 20 Minuten backen
  6. Kuchen abkühlen lassen
  7. Vanillecreme nach Anleitung zubereiten und auf den Kuchen streichen
  8. Kuchen in Stücke schneiden
  9. Erdbeeren waschen und halbieren und auf die Stücke jeweils eine halbe Erdbeere drücken
Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 150 Gramm Butter
  • 4 Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Becher saure Sahne oder Joghurt
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 kleine Tasse Öl. (evtl. etwas Rum-Aroma, nach Bedarf.)
  • Alles zusammen verrühren.
  • je 1 kleine Tasse:
  • Kakao
  • Puderzucker
  • Mehl
  • gemahlene Haselnüsse,
  • 1 Päckchen Backpulver

  1. Alles gut vermischen.
  2. Nun das Mehl-Gemisch zu der Eiermasse geben und verrühren.
  3. Große Mikrowellen-Glasschüssel mit Margarine ausfetten und mit gem. Haselnüssen ausstreuen.
  4. Teig in die Schüssel geben und in die Mikrowelle stellen.
  5. Bei 600 Watt 12 Minuten garen.
  6. Wenn fertig, auf einen Teller stürzen und kalt werden lassen. Später mit Puderzucker bestäuben.
Jun 262013
 
Bitte bewerten

Zutaten:

  • 500 g Margarine
  • 400 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 6 Eier
  • 2 Vanillepudding (Pulver)
  • 1 Vanillezucker
  • 1 Backpulver
  • 200 g saure Sahne
  • 250 g Schokoladenstreusel

  1. Teig gut verrühren
  2. Schokostreusel als letztes unterheben
  3. fertigen Teig auf einem Blech verteilen
  4. bei 170° (Ober- u. Unterhitze)ca. 40 min backen