Jun 262013
 
Bitte bewerten

  • 8 Birnen, frisch oder aus der Dose (2 große Dosen, insg ca 1300 g)
  • 1/2 l Glühwein

Teig:

  • 210 g gemahlene Haselnüsse
  • 310 g Mehl
  • 230 g Margarine
  • 140 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 Teelöffel gemahlenen Zimt
  • 1 Eigelb

Creme:

  • 8 Blatt weiße Gelatine
  • 5 Eigelbe
  • 190 g Zucker
  • 1/2 BIO Zitrone
  • 90 ml Orangensaft, frisch gepresst
  • 50 ml Zitronensaft, frisch gepresst
  • 300 ml Sahne

Deko:

  • 100 g Johannisbeergelee
  • Puderzucker

  1. Birnen schälen und halbieren, Kerngehäuse entfernen
  2. Die Birnenhälften im Glühwein aufkochen und über Nacht ziehen lassen. Darauf achten, dass die Birnen vom Sud ganz bedeckt sind.
  3. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit den übrigen Teigzutaten zügig einen Teig kneten. Diesen in Folie eingewickelt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Ofen anheizen (180°)
  5. Den Teig halbieren und in einer mit Backpapier ausgelegte 26er Springform ausrollen und ca 15 Minuten backen.
  6. Die zweite Teighälfte ebenfalls in einer 26er Springform ausrollen und 16 Stücke anzeichnen.
  7. In jedes Stück mit einem Weihnachtlichen Ausstecher (Stern, Weihnachtsbaum, …) ein Loch stechen
  8. Den Boden und die ausgestochenen Teigstücke ebenfalls ca 15 Minuten backen, sollten nicht braun werden! Ggf die ausgestochenen Plätzchen früher rausnehmen!
  9. Den zweiten Boden direkt nach dem Backen in die 16 Teile schneiden, dabei die Finger nicht verbrennen…
  10. Creme zubereiten:
  11. Die Birnen aus dem Sud nehmen und trockentupfen
  12. Den Sud in einen Topf filtern und auf ca 250 ml einkochen
  13. Gelatine nach Anweisung in kaltem Wasser einweichen
  14. Den Sud vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen
  15. Abkühlen lassen, bis die Masse kurz vor dem Erstarren ist (dauert etwas länger)
  16. Von einer halben gewaschenen Zitrone die Schale abreiben, dann die Zitrone auspressen (ca 40 ml)
  17. Die Schale und den Zitronensaft zusammen mit den Eigelben, dem Orangensaft, dem Zucker im Wasserbad erhitzen, dabei ständig rühren.
  18. Die Masse wird langsam fest. Sobald die MAsse auf einem Löffel liegen bleibt, mit dem Handrührer quirlen, bis sie ganz abgekühlt ist.
  19. Die Rotwein-Gelatinemischung hinzugeben und unterrühren
  20. Die Sahne schlagen und vorsichtig unterheben
  21. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umschließen
  22. Ein Drittel der Creme darauf verteilen
  23. Die Birnenhälften auflegen und den Rest der Creme gleichmässig darüberstreichen
  24. Die oberen Teigstücke auflegen und die Torte im Kühlschrank ca 6 Stunden fest werden lassen
  25. Danach den Tortenring lösen und die ausgestochenen Plätzchen mit etwas Gelee außen auf die Torte kleben
  26. Den restlichen Gelee erhitzen und glattrühren
  27. In eine große Spritze oder den Spritzbeutel füllen und die ausgestochenen Löcher in der Torte ausfüllen
  28. Die Torte mit Puderzucker bestäuben

 Kommentieren

Sie können diese HTML-Phrasen und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)


*